Jan Müller (*1936), Rumburk/Rumburg


Aus dem Leben von Jan Müller



Jan Müller wurde 1936 in Georgswalde (Jiříkov) im Schluckenauer Zipfel (Šluknovský výběžek) geboren und spricht die Mundart der Oberlausitz. Er ist verwitwet und lebt allein in einem regionaltypischen Umgebindehaus in Rumburg (Rumburk). Der gelernte Elektromeister und gläubige Katholik ist bis heute Kirchendiener und Fremdenführer in dem Marienwallfahrtsort Philippsdorf (Filipov).

Im Dialekt erzählt er für das Projekt „mundArt“ aus seinem Leben.

 

Joomla templates by a4joomla